Nähe.

Meine Arbeiten

Ein kurzer Blick in meine aktuell konkreten Tipps und Tätigkeiten.

14. November 2022

Lösungsansätze überlegen, präsentieren und dann Schritt für Schritt gehen

Die vergangenen Wochen nahm ich immer wieder mal mein Firmenhemd hervor und zog es an. Ich steckte in einer «Roadshow», wie das modern heute heisst.

Der Eidg. Hornusserverband will den Negativtrend der Anzahl Aktivhornusser:innen stoppen, weshalb ich gemeinsam mit meinem Netzwerk eine Arbeitsgruppe begleiten durfte. Die Resultate der Arbeitsgruppe präsentierten wir nun an verschiedensten Meetings. Nun gehen die Lösungsansätze aus vier Handlungsfeldern heute zur Basis.

Der Zentralvorstand wertet anschliessend das Feedback aus, bevor wir die nächsten Schritte überlegen und an der Eidg. Delegiertenversammlung im Februar 2023 präsentierten. Das bisherige Feedback an den Anlässen hat mich äusserst positiv überrascht, uns sehr gefreut und stimmt mich zuversichtlich, ich bin gespannt!

28. September 2022

Netzwerk, Netzwerk, Netzwerk

Als Jugendliche habe ich mich ob "Vitamin B-Beziehungen", d.h. gutem Netzwerk von Erwachsenen, jeweils gewundert. Heute merke ich selbst, wie wichtig Kontakte und Netzwerk sind. Vor rund vier Jahren war ich privat selbst Teil einer Studie von Professor Peter Villiger, dem früheren Leiter der Rheumatologie des Inselspitals Bern. Heute klopft er in PR-Angelegenheiten punktuell bei mir immer wieder mal an, rund um die von ihm vor einem Jahr frisch mit gegründeten "Vasculitis Association Switzerland" (VASAS). Er baut für Menschen mit Vaskulitiden (seltenen Blutgefässerkrankungen) ein nationales Kompetenznetzwerk auf, gemeinsam mit Betroffenen und Fachpersonen. Das unterstütze ich gerne. Nun steht am 29. Oktober ein Informationstag in Bern an - mit Ergebnissen neuster Studien, mit Workshops, mit einem Vortrag zu "Entzündung und Ernährung".

6. September 2022

Ein klares Ziel mit der neuen Website

Acht Monate intensiver Arbeit liegen gemeinsam mit dem Kunden und mit meinem Netzwerk hinter mir. Nun ging die neue Website live. Der «gpk – Fachverband für Kunsttherapie» präsentiert sich als grösster Berufsverband für Kunsttherapeut:innen der Deutschschweiz im Rahmen seiner Möglichkeiten modern und zeitgemäss.

Wir definierten die klaren Ziele mit diesem Kanal: mehr Mitglieder anlocken und eine bessere Präsentation des Angebots. Die Startseite (Home) deckt bewusst verschiedenste Bereiche und Informationen ab, so dass die User dort klicken und eintauchen können, was sie weiter interessiert.

Nach der generellen Klärung von Vision und Strategie als Verband (mit Mischa Felber aus meinem Netzwerk) vor rund zwei Jahren ging es für den gpk letztes Jahr an die Umsetzung eines neuen Corporate Designs, verbunden mit einem neuen Verbandsnamen und gleichbleibenden Verbandsbuchstaben. Das «OK» der Generalversammlung im Mai machte dann die Umsetzung verschiedenster Kommunikationsmassnahmen und die Optimierung von Kommunikationskanälen möglich. Die neue Website bildet das grosse Herzstück.

Ich freue mich, dass ich den gpk schon so lange begleiten darf und habe den Websitenauftrag als Projektleiterin gemeinsam mit Silvia Bretscher, Grafikerin & Illustratorin, sowie Mathieu Ruchat, Spezialist in digitalem Marketing und Websiten mit seiner nuvio Werbeagentur GmbH, sehr gerne gemeinsam mit dem Kunden umgesetzt.

Merci allen für den tollen Einsatz!

2. August 2022

Ein Logo ist mehr als nur ein grafisches Zeichen

Es freut mich, dass mein Optiker des Vertrauens offen war für ein neues, modernes, zeitloses Logo. Eines, das zu seinem bereits länger eingesetzten Firmenslogan passt. Ein Logo ist nicht nur ein grafisches Zeichen, sondern es soll auch die Wirkung ausstrahlen, die der "Seele" des Unternehmens entspricht. Und da eine Portion Humor nicht nur im Slogan spürbar, sondern auch in der Beratung erlebbar ist, tauschte ich mich mit einer erfahrenen Grafikerin aus meinem Netzwerk aus.

Gemeinsam durften wir in der Folge ein einfaches CD (Corporate Design) realisieren. Nun setzt der Kunde dies Schritt für Schritt um. Ich bedanke mich bei Augenoptikermeister Stephan Heinrich mit seiner Hodel Optik AG fürs Vertrauen und bei Silvia Bretscher, Illustration & Design, für die tolle Zusammenarbeit.

20. Juli 2022

Verständlich strukturieren und formulieren

Bei einem Fachbuch-Projekt ist es wie bei einer Website: Wie führe ich die Leserschaft durch mein Thema, wie schreibe ich verständlich? Es freut mich, dass ich ein Puzzleteil des Workbook-Projekts von Enkaustik-Künstlerin Ursi Lysser aus Aarwangen (Kanton Bern) sein durfte. Das Buch ist direkt bei ihr erhältlich.

16. Mai 2022

Welche (Schokoladen-)Seite streiche ich hervor?

Wenn man sich als Privatperson bei einem Bewerbungsgespräch "verkaufen" muss, überlegt man sich, was man nun erwähnt und wie man sich präsentiert. Quasi ähnlich erging es Solothurn Tourismus. Welche (Schokoladen-)Seite streicht man nun als Ausflugs- und Feriendestination hervor für eine Seite in der Schweizer Familie?

Es freut mich, dass ich für einen Text rund um die Leichtigkeit des Savoir-vivre in Solothurn und den aktiven und gemütlichen Entspannungsmöglichkeiten angefragt wurde.

Da ich diese Stadt und Region als meine neue Heimat seit 6 Jahren sehr gerne immer weiter entdecke und immer mehr schätze, hat mir dieser Auftrag sehr viel Spass gemacht. Herzlichen Dank an Direktor Jürgen Hofer und sein Marketingteam für die tolle Zusammenarbeit!

Publizierte Seite in der "Schweizer Familie" (Ausgabe 12. Mai 2022)
7. Mai 2022

Start in die Moderne mit neuem Namen und neuem visuellen Auftritt

Wie gewinne ich künftig Mitglieder? Wie positioniere ich mich besser? Diese Fragen stellte sich der grösste Berufsverband für Kunsttherapeut:innen der Deutschschweiz (gpk) gemeinsam mit meinem Netzwerk vor 22 Monaten. Ich freue mich, dass nach intensiver Vorarbeit der Vorstand nun an seiner heutigen Generalversammlung von der Basis grünes Licht für wichtige Schritte erhalten hat.

·        Der «Fachverband für gestaltende Psychotherapie und Kunsttherapie GPK» heisst ab sofort «gpk - Fachverband für Kunsttherapie»;

·        Als Kernmessage und Slogan steht «gemeinsam – persönlich – kreativ» - passend zu den Buchstaben aus dem langjährigen Namen «gpk».

·        In Anlehnung an unsere gemeinsame Arbeit und meinem Kommunikationskonzept entsteht nun in enger Zusammenarbeit mit meinem Netzwerk ein neuer, passender Kommunikationsauftritt.

·        Ein grosses Dankeschön geht an Kollege Mischa Felber, der den guten Start mit einer Begleitung bei Vision und Strategie legte, an Grafikerin & Illustratorin Silvia Bretscher und Mathieu Ruchat, Spezialist in digitalem Marketing und Websiten mit seiner nuvio Werbeagentur GmbH.

·        Wir arbeiten nun mit Hochdruck an der fertigen Ausarbeitung des visuellen Auftritts und einer neuen, modernen Website.

5. Mai 2022

Offen & ehrlich

Per Ende April 2022 übergab ich die Betreuung der redaktionellen Seite im Anzeiger Kirchberg (aus zeitlichen Gründen aufgrund anderer Mandate und Aufträge) in neue Hände. Der Zufall wollte es, dass meine letzte publizierte Seite ein Portrait über Thomas Balsiger war. Ein berührendes Gespräch über Erschöpfung, Erholung, Kraft tanken und den neuen, stimmigen, passenden Weg gehen.

Und mir fiel auf, wie oft man sich eigentlich im beruflichen Leben über den Weg laufen kann: Als ich 1991 meine Berufslaufbahn einschlug, damals mit einem Volontariat in Burgdorf, gab man mir sehr rasch die "Betreuung der Gemeinde Ersigen" in die Hände. Der damalige Gemeindeschreiber, der mir so vieles gut erklärte, hiess... Thomas Balsiger. Später als BZ-Sportredaktorin (bei entscheidenden Partien des SV Wiler-Ersigen) oder erst recht als Kommunikationsverantwortliche von swiss unihockey stand ich gegen Ende der Partien oft am Spielfeldrand und brauchte kurz nach dem Schlusspfiff noch wichtige Infos vom Speakertisch. Wer wusste Bescheid? Der Speaker... Thomas Balsiger. Als ich dann die Mitteilung des neuen Geschäftsführers des Gemeindeverbandes Kirchberg erhielt, musste ich schmunzeln. Die gewählte Person... Thomas Balsiger.

Die Geschichte über Thomas Balsigers Erfahrungen in den vergangenen zwei Jahren (erschienen im Anzeiger Kirchberg vom 5. Mai 2022)
13. April 2022

Damit sich der Handwerker auf seinen Job konzentrieren kann...

Wenige Tage vor Ende März erreichte mich Simon Zurflühs Hilferuf. Ihm fehlte als Handwerker und Geschäftsinhaber gemeinsam mit seiner Crew schlicht die Zeit, eine Mitteilung über die Auszeichnung seines Betriebs für seine Online-Kanäle, regionale Medien und Geschäftspartner zu verfassen. Als ehemaliger Leistungssportler wusste er, dass dies eine Meldung wert sein könnte. Da half ich natürlich gerne: Innerhalb von wenigen Tagen waren dank seinen Aussagen, Hintergrundinformationen und der Unterstützung seines Teams die lange Textversion sowie kurze Häppchen für den Online- und Social-Media-Bereich fertig. Auf facebook erhielt er innert kürzester Zeit über 100 Likes und 28 Kommentare, 6 Follower teilten den Beitrag. Und dies für ein kleines KMU. Erfolge werden nicht nur im Sport, sondern auch in der Berufswelt wahr genommen. Weiterhin viel Erfolg!

Der ausführliche Bericht im Regionalmagazin "chrutt u rüebe"
24. März 2022

Thema Neupositionierung: Wie bringe ich Tradition und Moderne und die Bedürfnisse des Nachwuchses unter einen Hut?

Wie kann ich mich als Traditionssportart in der heutigen modernen Zeit positionieren und langfristig überleben? Diese Frage stellte sich 2021 der Zentralvorstand des Eidgenössischen Hornusserverbandes. Es freut mich, dass er sich entschieden hat seine Strategie zu analysieren. Er will gemeinsam mit der Basis den Negativtrend der Anzahl Aktivhornusser stoppen, weshalb nach ersten Abklärungen nun eine Arbeitsgruppe "Hornusswerweg" lanciert wurde. Es freut mich, dass ich gemeinsam mit meinem Netzwerk den Eidgenössischen Hornusserverband (nach ersten gemeinsamen Vorarbeiten 2021 mit dem Vorstand) nun offiziell auf diesem Weg begleiten darf.

7. Februar 2022

Warum es sich lohnt erst über den Inhalt und dann über die Kommunikationsmittel zu sprechen

Ich erlebe es in meiner Beratertätigkeit immer wieder, dass Verbands-, Vereins- oder KMU-Verantwortliche fixiert sind auf ein Kommunikationsmittel, wenn sie mich um Support anfragen. Heute spreche ich lieber erst über den Inhalt, die Story. Und daraus ergeben sich die Möglichkeiten der Kommunikationsmittel. Die Auswahl war noch nie so gross wie heute. Da lohnt es sich offen für Neues zu sein.

31. Dezember 2021

Wenn vieles Vorarbeit benötigt und nur im Hintergrund läuft

Manchmal fragen mich Freunde und Bekannte, woran ich gerade arbeite. Da kann ich oftmals nicht so viel erzählen, wie ich es eigentlich gerne täte. Denn Kommunikation bedingt immer eine Vorlaufzeit und viel Vorarbeit im Hintergrund. Egal ob es um eine neue Firmenstrategie und ein daraus abgeleitetes Kommunikationskonzept, einen neuen visuellen Auftritt, ein Projekt wie zum Beispiel eine neue Website oder ein Mediencommuniqué geht. Solange das nur mit der Geschäftsleitungsebene läuft, manches noch nicht fertig abgesegnet ist und die Mitarbeitenden und allenfalls wichtigsten Geschäftspartner vom Kunden noch nicht im Detail informiert sind, dann darf es auch nicht raus an die breite Öffentlichkeit.

Deshalb zum Jahresende ein grosses DANKE an mein Netzwerk und meine Kundschaft. Ein Teil des grossen, schönen Überrachungs-Blumenstrausses meiner Illustrations- und Grafikpartnerin Silvia Bretscher gehört allen in meinem Umfeld. E guete Rutsch - auf ein hoffentlich tolles 2022 mit vielen überraschenden, angenehmen, schönen Momenten.

3. November 2021

Direkt auf den Punkt

Zu meinem einjährigen Firmenjubiläum schenkte ich einem kleinen KMU eine Beratungsstunde. Ich gab Thomas Bräm Optimierungstipps für seine heutige Firmenwebsite. Er war offen und hat mehrere Punkte umgesetzt (siehe auch sein Feedback im Bereich "Kundenstimmen" unten auf dieser Seite).

Warum seine Firma? Ich war früher während 5 Jahren in einer nationalen Behindertenorganisation tätig und habe damals 2013 die Firmengründung von mitschaffe.ch von Thomas und Barbara Bräm mitgekriegt. Ihr Ziel ist es, Menschen mit Handicap zu einer Stelle im ersten Arbeitsmarkt zu verhelfen und Firmen für dieses Thema zu sensibilisieren. Heute arbeitet mitschaffe.ch mit mehr als 100 Firmen im Grossraum Schaffhausen zusammen und baut seit 2019 sein Angebot sukzessive in die restliche Deutschschweiz aus. Viele sprechen nur von Inklusion – Thomas Bräm tut was dafür. Das finde ich vorbildlich. Deshalb habe ich ihn gerne auf Optimierungen in der Wirkung der Bildsprache und den Botschaften hingewiesen. «mitschaffe.ch – Mit uns gelingt Inklusion auf dem Arbeitsmarkt.» Direkt auf den Punkt formuliert.

Fazit: Falls auch Sie mal ein wertvolles Feedback auf die Wirkung Ihrer Kommunikationsbotschaften, Ihrer Bildsprache oder/und Ihrer Kommunikationskanäle wie Website und Social Media haben möchten, dann kontaktieren Sie mich.

6. August 2021

Wie kann ich meine Firma oder meinen Verband/Verein besser "verkaufen"?

Seit mehreren Monaten begleite ich den Vorstand des grössten Berufsverbandes für Kunsttherapeut:innen der Deutschschweiz (gpk), der sich neu positionieren will. Nachdem letztes Jahr Kollege Mischa Felber die Identität, Vision und Strategie klärte und mit dem Vorstand ausarbeitete, knüpfte ich an jener Arbeit an. Nach mehreren Gesprächen und einem Workshop ist ein mehrseitiges Kommunikationskonzept entstanden mit empfohlenen Massnahmen. Grafikerin und Illustratorin Silvia Bretscher und ich sind  gespannt auf die weiteren Entscheidungen. Ich freue mich, dass der Verband der Empfehlung, diesen grossen Schritt ganzheitlich anzuschauen und anzugehen, gefolgt ist. Denn Kommunikation kann eine Identität, eine Vision und Strategie nur unterstützend begleiten. Mit einem stimmigen visuellen Auftritt sowie einer klaren Linie in Text, Ton und Bild.

Wer sich auch fragt, wie er sein eigene Firma, seinen Verband oder Verein besser "verkaufen" könnte in Text, Ton und Bild - ich helfe gerne weiter (Kontakt).

18. Juni 2021

Das Amt "Kommunikation" in einem Organisationskomitee - erste Tipps

Einen Event heute zu organisieren und durchzuführen ist für ein OK alles andere als einfach. Zum Einen wären da die Auflagen durch die Pandemie, zum Anderen die immer breiteren Kommunikationskanäle. Welche ersten Tipps ich für OKs rund um die Kommunikation habe, erfahren Sie in meinem Video in meiner Muttersprache Schweizerdeutsch. Mehr erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch oder einem gemeinsamen Workshop.

15. Mai 2021

Ein Ziel vor Augen, dann Struktur und Inhalt optimieren

Künstlerin Ursi Lysser (65) ist in der Welt der Wachsmalerei (Encaustic) zu Hause. Es freut mich, dass sie mich um mein Know-how gebeten hat, um ihre Online-Kanäle moderner und zielgruppenorientierter zu präsentieren.

Wir optimieren derzeit step by step Struktur und Inhalt Ihrer Website. Auf facebook hat sie zudem eine Firmenseite eröffnet. Dank ihrem spannenden Content und ihren tollen Post-Ideen wird die Arbeit zum Vergnügen.

Schau doch mal bei ihr rein, zum Beispiel auf Instagram (ursi_lysser), oder auf Ihrer Website oder Ihrem facebook-Kanal (siehe Links).

29. April 2021

Ein klares Ziel, die 5 Ws und Zitate

Ich werde oft nach den Geheimnissen für spannende Texte gefragt. Heute mit den verschiedensten Kommunikationskanälen wie E-Mail, Website, Social-Media-Post, Medienmitteilungen oder Magazin-/Zeitungsberichten kommt es natürlich auf den Kanal und vor allem auf das Zielpublikum an. Für wen schreibe ich, was will ich vermitteln, und warum. Ein E-Mail muss kurz sein, ein Social-Media-Post «glustig» und neugierig machen, ein Text fürs Web sehr rasch auf den Punkt kommen.

Auch bei umfangreicheren Berichten fängt alles mit einem klaren Ziel an, und mit einer sauberen Recherche und gutem Zuhören . Denn ohne klares Ziel, das ich verfolge, kann ich auch nicht erklären, was meine Absicht ist oder weshalb ich ein Thema aufgreife. Dann droht die Interviewanfrage abgelehnt zu werden.

Bei der Umsetzung wirken Texte stets lebendiger, wenn sie direkte Aussagen beinhalten, die das Gegenüber übrigens vor der Publikation absegnen darf. Und ich muss dem Leser rasch klar machen, warum ich die Geschichte aufgreife. Geht es um einen Blick hinter die Kulissen oder um eine Klärung einer ungenauen Angelegenheit oder um was anderes? Und welches ist mein Fazit nach der Arbeit? Wenn ich den Leser so abhole, folgt er mit Interesse. Unter dem Strich geht es immer um die 5 Ws: Was? Wie? Wo? Wann? Warum?

Und da man heute oft nicht mehr nur für ein Kommunikationsmittel schreibt und überlegt, gilt es crossmedial zu denken. Ein Video dazu oder eine Meldung für Social-Media daneben. Als Betreuer(in) der diversen Kommunikationskanäle wird man rasch zur "Drehscheibentante". Doch hierzu mehr in einem der nächsten Beiträge.

Beispiel einer Beizen-Reportage nach der Mini-Öffnung als PDF zum Download (für den Anzeiger Kirchberg)
17. April 2021

Klare, nachvollziehbare Informationen sind die halbe Miete

Ich blicke auf bislang 6 spannende Monate als Beraterin eines tollen Marketingteams des 39. Eidg. Hornusserfestes Thörigen/Bleienbach 2021 zurück. Heute erfolgte die externe Kommunikation der Absage. Welche Überlegungen es hinter den Kulissen gab, ist in der Medienmitteilung zu lesen. Daneben lief eine vorbereitete, klar strukturierte und aufeinander abgestimmte Kommunikation mit sämtlichen Zielgruppen. Denn eine klare Information mit der Beantwortung von antizipierten Fragen ist die halbe Miete. Falls Sie in dieser Pandemie-Zeit auch dankbar um eine wertvolle Beratung wären, woran es bei allen Überlegungen zu denken gilt und wie man jetzt am besten wen wann wo warum informiert - ich helfe Ihnen gerne.

Gemeinsam mit Jürg Lysser ausgearbeitete Medienmitteilung zur Absage des 39. Eidg. Hornusserfestes 2021
12. April 2021

Findet mein Wunschkunde auf der Website rasch das, wonach er sucht?

Mehr als 8 von 10 Personen in der Schweiz verwenden für die mobile Internetnutzung ein Mobiltelefon. Deshalb macht es Sinn, seine Website mobil optimiert zu gestalten. Und: Der User will heute innert 8 Sekunden das finden, wonach er sucht. Deshalb gab ich meinem Druckpartner singer+co vor eineinhalb Jahren den Gedankenanstoss, seinen Familienbetrieb doch zeitgemässer und authentischer im Web zu präsentieren. Im ersten Moment war Beat Singer nicht gleich begeistert.

Jetzt freut es mich umso mehr, dass sein Bruder und er gemeinsam mit ihrem Webpartner eine tolle, moderne Website umgesetzt haben. 97 Prozent all meiner Tipps, um die ich vor wenigen Monaten gebeten wurde, sind umgesetzt. Inklusive meinem Hinweis, doch ein zeitgemässeres Logo umzusetzen. Heute kommt der Online-Inhalt auch passend zum sympathischen Familienbetrieb daher.

3. März 2021

Reportage über "Bauer Housi"

Zu meinem Arbeitsalltag gehört auch die Betreuung der redaktionellen Seite des Anzeigers Kirchberg (BE). In Corona-Zeiten ohne Anlässe bin ich dankbar um Hinweise auf spannende Menschen. So bin ich auf "Bauer Housi", Bracher Hans aus Ersigen, aufmerksam gemacht worden. Der 64jährige Landwirt hat sich zu einem kleinen YouTube-Star mit täglichen Kurzvideos gemausert. Vor wenigen Tagen übergab er den Betrieb, der seit 1812 in Familienbesitz ist, an Sohn Simon und somit die nächste Generation. Meine Reportage ist publiziert, doch weil man in einem Printprodukt ja nicht auch Videos integrieren kann, platziere ich den Link auf seinen YouTube-Kanal hier.

"64, Landwirt, YouTuber" - Reportage über "Bauer Housi"
1. März 2021

Veränderungen

Wir haben gerade die letzten Monate gelernt mit Veränderungen zu leben. Wie steht es um Ihre Einzelfirma, Ihr KMU, Ihren Verband oder Verein? Gilt es die Segel etwas neu auszurichten? Warum es sich lohnt, sich in diesem Moment nicht direkt in ein Kommunikations-Teilprojektrein zu stürzen, erfahren Sie auf Schweizer Deutsch in meinem Kurzvideo.

16. Februar 2021

Der nützliche Spickzettel

Wen muss ich jetzt alles informieren?

Warum es sich nachhaltig lohnt, in einen "Spickzettel" zu investieren.

Ich berate Sie gerne.

30. Januar 2021

Die 3 wichtigen Stichworte

Was haben ein Vorstellungsgespräch und meine Kommunikationsberatung für (Einzel-)Firmeninhaber und Vorstandsmitglieder von Verbänden oder Vereinen gemeinsam?

Die Antwort geb ich im Video.

23. Januar 2021

Das wichtige "Wir-Gefühl"

Wie bringe ich meine verschiedenen Gruppen, die mit meinem Anlass in Berührung kommen, zusammen? Wie kann man ein «Wir-Gefühl» aufbauen? Gerade jetzt in der Lockdown-Zeit?

Ich hab den Organisatoren des 39. Eidgenössischen Hornusserfestes vom August 2021 in Thörigen/Bleienbach geraten Mut zu haben und versuchen etwas anzustossen – auf Social Media mit #tscheggschdrnouss. Um sämtliche Zielgruppen zu animieren, Fotos und Videos zu posten, um ihre Verbundenheit zu zeigen, um hinter die Kulissen einer Sportart und eines Events blicken zu lassen.

In Anlehnung an das umgangssprachliche "tscheggsch dr Pögg?" ("verstehst Du es?") wandelten wir den Spruch um iin "Tscheggsch dr Nouss?".

Zum Startschuss auf Social Media (Post auf facebook)

18. Januar 2021

Fakten, Fakten, Fakten

In dieser Pandemie-Zeiten ist vieles ungewiss. Erst recht, wenn man einen Grossanlass plant. Der Veranstalter möchte kommunizieren, weiss aber nicht genau was und wie, und fragt bei mir nach.

Meine Antwort: «Ehrlich und transparent. Keine Spekulationen, nur Fakten, Fakten, Fakten.»

Zum Video der Organisatoren des 39. Eidg. Hornusserfestes vom August 2021 in Thörigen/Bleienbach, entstanden gemeinsam mit der Spitze des Eidg. Hornusserverbandes und filmvirus.ch, zudem auf allen Kanälen per Link an alle Zielgruppen gestreut.

15. Januar 2021

"Wisch und weg"

Wann bleiben Sie auf einer Website? Wann wischen sie eine privat auf dem Tablet oder Smartphone innert Kürze weg? Mein Kurzvideo zeigt Ihnen auf, warum es sich als Besitzer/in einer Website lohnt, sich in den Wunschkunden hinein zu versetzen.

Bei der Planung einer neuen Website oder der Überarbeitung der Website lohnt es sich von Anfang an strategisch und organisiert vor zu gehen. Ich berate und unterstütze Sie mit meinem Know-how und meinem Netzwerk sehr gerne.

Kontakt

11. Januar 2021

Visitenkarte

Was ist heute die Visitenkarte einer Firma oder einer Organisation? Wissen Sie es? – Ansonsten: Kurz-Video anschauen erlaubt 😉

Ende Dezember 2020

Von Medien- und Blogger-Anfragen

Früher sagte ich zu nervösen Vorgesetzten in einer Firma oder Entscheidungsträgern in einem Verband vor einem Medientermin stets: «Betrachte eine Medienanfrage auch immer als Chance.» Heute gibt’s längst nicht mehr nur die Medien als Kanal nach aussen. Und so gilt es zum Beispiel auch Anfragen von Bloggern genauso konkret anzuschauen - und, wenn es passt, zu nutzen.

So hab ich dies auch gemacht bei der Anfrage von Julia Hofstetter, Ziegenhirtin, Biologin und Zürcher Gemeinderätin. In ihrem Blog "Fuezgi_undmeh" auf facebook schreibt sie über Frauen und deren mutigen Schritten um den 50. Geburtstag herum. Ergänzt mit ihren eigenen Zeichnungen.

Zum Blogbeitrag über mich auf facebook

Zur Blog-Seite von Julia Hofstetter

Anfang Dezember 2020

Workshop

Das OK des 39. Eidg. Hornusserfestes vom August 2021 in Thörigen/Bleienbach hat mich um mein Know-how gebeten. Weil in dieser unsicheren Pandemie-Lage die Planung von Event und Kommunikation alles andere als einfach sind.

In einem Workshop schauten wir uns den Stand der Dinge an, legten die nächsten wichtigen Schritte fest und ich arbeitete als Startschuss ein Grob-Kommunikationskonzept aus.

Wären Sie auch dankbar um Gedankenanstösse, damit Sie ihre nächsten Schritte im Bereich Kommunikation und Marketing in Ruhe und strukturiert angehen können? Ich berate und begleite Sie gerne.

Kontakt

21. November 2020

Kreative Ideen

Ich begleite und unterstütze Nicole Viviane Chuard und ihr atelier-mala-Team in Murten in der Social-Media-Kommunikation. Die Geschäftsleiterin hat auch während der Corona-Pandemie kreative Ideen und als Ersatz für den traditionellen Märli-Nachmittag im Galmhüttli einen Online-Adventsgeschichten-Kalender umgesetzt. Die Lokalprint-Presse bekam Wind davon und realisierte innert wenigen Tagen eine Reportage, wenige Tage später meldete sich das Lokal-TV an.

Wären Sie auch dankbar um Support für Social Media? Ich unterstütze Sie gerne (Kontakt).

3. November 2020

Braucht es noch Print?

Jede/r, der für sein Geschäft oder seine Dienstleistung Werbung machen will, stellt sich rasch einmal die Frage, ob man alles nur online und digital lösen soll oder ob es auch noch Printprodukte wie einen Flyer oder Visitenkarten braucht.

Meine Antwort: Es kommt auf die Zielgruppen an, die man anspricht. Und vor der ganzen Umsetzung, egal ob von Web oder Print, macht es Sinn, sich gesamthaft gesehen eine klare Bildsprache zu überlegen. Damit die Bildbotschaft zur Identität und zur Botschaft in Textform passt. Ich berate Sie gerne.

Kontakt.

Meine Stärken
Übersicht Angebot
Vogelperspektive.

Wir bringen mit einem Blick aus der Vogelperspektive Lücken ans Tageslicht.

Lückenschluss.

Ich verhelfe Ihnen mit meinem Netzwerk zu einem optimierten Auftritt in Wort, Ton und Bild.

Fokus.

Ich übernehme für Sie die Betreuung
Ihrer Kommunikationskanäle.

Was sagen meine Kunden?

«Edith Loosli hat unseren Fachverband für Kunsttherapie Meilensteine vorangebracht. Als Kommunikationsberaterin hat sie mit grossem Engagement die Fäden für unseren Neuauftritt zusammengehalten. Es ist ihr gelungen, die Arbeit zwischen Grafikerin, Webdesigner und unserem ehrenamtlichen Vorstand stark und zielstrebig zu koordinieren.»

Sabine Böni Bogo, Präsidentin gpk, Fachverband für Kunsttherapie www.gpk.ch

«Als Unternehmer und Gemeinderatspräsident bin ich froh, wenn ich auf solche Dienstleistungen wie Loosli-Bussard Kommunikation zurückgreifen kann. Ich kenne Edith Loosli bereits seit über 20 Jahren und habe immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich werde weiterhin die Dienste von Frau Loosli in Anspruch nehmen. Weiter so!»

Beat Singer, singer+co Utzenstorf und Gemeinderatspräsident Utzenstorf (via Google)

Frau Loosli hat unsere Homepage aus der Vogelperspektive analysiert und uns viele hilfreiche und praktische Umsetzungstipps gegeben.  Ihr Feedback half uns «blinde» Kommunikationsflecken zu entdecken und zu beheben – eben aus der Vogelperspektive. Vielen Dank für den tollen Support – wir empfehlen sie gerne weiter.

Thomas Bräm, Gründer und Inhaber von www.mitschaffe.ch

«Frau Loosli hat mich beim Neuaufbau meiner Homepage und den Medienauftritten enorm unterstützt. Es braucht noch einige Zeit, um alles fertig zu stellen, aber ich kann immer wieder auf Ihre kompetente Beratung  zurückgreifen.»

Ursi Lysser, Künstlerin und zu Hause in der Welt der Wachsmalerei, www.ursilysser.com

«Edith Loosli hilft uns tatkräftig bei der Erstellung und Umsetzung der Medienstrategie. Besonders positiv empfinde ich Ihren Weitblick und Ihr Engagement. Vielen herzlichen Dank für Deine Arbeit für das Eidg. Hornusserfest 2021.»

Michael Sollberger, Mitglied Leitender Ausschuss und Leiter Teilprojekt
Marketing des
39. Eidg. Hornusserfestes 2021 Thörigen/Bleienbach

«Edith Loosli-Bussard erstellt mir eine Planung für meine regelmässigen Posts auf Facebook und Instagram. Sie unterbreitet mir dazu auch Themen-, Text- sowie Bildvorschläge und stellt diese, nach meiner Freigabe, in den Social-Media-Kanälen für mich ein. Ebenso verläuft es bei meinem Newsletter, welchen ich nun regelmässig vierteljährlich herausbringe.

Dank ihr findet meine Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen sowie per Newsletter nun geplant, regelmässig sowie professionell statt. Ich fühle mich aufgrund dieser Zusammenarbeit zeitlich stark entlastet und bin ihr dankbar für die zahlreichen, fachkundigen Vorschläge. Die Präsenz meines Ateliers in den genannten Kommunikationskanälen hat sich seit der Zusammenarbeit mit ihr vervielfacht und professionalisiert.»

Nicole Viviane Chuard, Geschäftsführerin atelier mala, Murten, www.ateliermala.ch